Kategorie Frauenkampftage

Esslingen: Angreifer auf Frauentagsveranstaltung 2019 verurteilt

Am 9. März 2019 veranstaltete das Internationale Frauenbündnis Esslingen, darunter die kurdische Frauenorganisation Limarin, eine Kundgebung zum Internationalen Frauentag auf dem Bahnhofsvorplatz. Am Rande der lebendigen Aktion ereignete sich ein Vorfall, der am 9. Juli 2020, mehr als ein Jahr später, vor Gericht verhandelt wurde. Ein Anhänger des türkischen Präsidenten Erdogan beleidigte lautstark die anwesenden Frauen sexistisch und griff einen Ordner an.

› weiterlesen

1. Mai 2020 – Courage mit Frauenpower auf der Straße!

In zahlreichen Städten wurden trotz der Einschränkungen der Corona-Pandemie vielfältige Aktionen auf der Straße statt organisiert – von kämpferischen Spaziergängen, Fahrrad- und Autokorsos – über Kundgebungen, wenn auch mit beschränkter Teilnehmerzahl – bis hin zu spontanen Demonstrationen von einem Kundgebungsort zum nächsten wie in Leipzig oder mit einer gerichtlich erstrittenen Demonstration wie in München.

› weiterlesen

1. Mai auf der Straße in Corona-Zeiten – geht das? Eine kontroverse Diskussion

In der Arbeiter- und Frauenbewegung ist eine breite Debatte im Gange, ob und wie der 1. Mai 2020 angesichts der Corona-Pandemie begangen werden kann.

Der 1. Mai ist seit 130 Jahren der internationale Kampftag der Arbeiterklasse. Dort werden Forderungen für mehr Lohn und kürzere Arbeitszeiten, bessere Arbeitsbedingungen, aber auch für grundsätzliche Lösungen und gesellschaftliche Alternativen aufgestellt und diskutiert.

› weiterlesen