Psychotherapie für Annie T. – Sofort! Besonderer Schutz und Hilfe für geflüchtete Frauen!

Unterstützt die Petition des Freundeskreis Alassa&Friends Esslingen. Annie T. – eine der Sprecherinnen im „Freundeskreis Alassa&Friends“ und sehr mutige Frau-  braucht dringend psychotherapeutische Hilfe und hat auch eine Therapeutin gefunden. Annie war sowohl in ihrem Heimatland Kamerun als auch auf der Flucht, schweren traumatischen Erfahrungen u.a. sexueller Gewalt ausgesetzt. Sie ist suizidgefährdet. Das Landratsamt Esslingen hat die Finanzierung der Psychotherapie für Annie T. abgelehnt, mit der Begründung, es handle sich um keine akute Erkrankung. Asylbewerber hätten nach dem Asylbewerberleistungsgesetz nur einen Anspruch auf Akutversorgung.

Eine Traumafolgestörung ist oftmals verbunden mit Suizidgedanken, Rückerinnerungen, Schlafstörungen, massiven Panikattacken, Unruhe – alles sehr akute Beschwerden.

Asylbewerber sind keine Menschen zweiter Klasse.

Wir vom Frauenverband Courage fordern:

Sofortiger uneingeschränkter Zugang zur medizinischen Versorgung für alle Asylbewerber*Innen!
Soforthilfe für Frauen, die geschlechtsspezifischer Verfolgung und Gewalt ausgesetzt waren!