antalya escort
ataköy escort profilleri escort ataşehir bayan ilanları ataşehir escort resimleri ve bilgileri istanbul escort bayan profil sayfası beylikdüzü escort ilanları antalya escort ilanları şişli escort modellerin profilleri avcılar escort profilleri escort antalya profil bilgileri escort kadıköy bayanların resimleri kadıköy escort bayan ilanları escort bayan elit profil ilanları
Home Aktuelles

Mehr über Courage...

Courage - der Name soll Programm sein und das besondere Profil des Verbandes kennzeichnen: überparteilich und international, solidarisch und demokratisch – ein Zusammenschluss von Frauen jeden Alters und jeder Tätigkeit. 
Weiterlesen

Aktuelles
25 Jahre couragierte Frauenarbeit – 25 Jahre gestärkt im Gegenwind PDF Drucken E-Mail

Pressemitteilung des Bundesvorstands zum 25. Geburtstag des Frauenverbands Courage

altJede Frau braucht Courage - Courage braucht jede Frau

25 Jahre couragierte Frauenarbeit – 25 Jahre gestärkt im Gegenwind


Was am 16. Februar 1991 mit wenigen Frauen begann, hat sich bis heute zu einem starken überparteilichen Frauenverband mit mehr als 50 Gruppen und zahlreichen Einzelfrauen aus vielen Städten und in ganz Deutschland entwickelt.
altBesondere Gratulation geht an alle Mitgliedsfrauen und alle Unterstützerinnen und Unterstützer, die in diesen 25 Jahren mit Engagement, Lob und Kritik,  Widerstandsgeist, Durchhaltevermögen und viel Herzblut den Frauenverband Courage aufgebaut und die kämpferische Frauenbewegung unübersehbar gestärkt haben
Bernadette Leidinger-Beierle, eine der Sprecherinnen des Bundesvorstands und vom ersten Tag an dabei erklärt: „Die Prinzipien von Courage – überparteilich, demokratisch, finanziell unabhängig und internationalistisch – haben mich von der ersten Minute an begeistert und bis heute absolut überzeugt! Mittlerweile reisen sie schon um die Welt. Die zweite Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen, die vom 13. - 18. März in Nepal stattfinden wird, hat eben diese Prinzipien zur Grundlage. Ich freue mich, wenn ich sehe, wie sich das Frauenbewusstsein entwickelt hat! Der 8. März wurde die letzten Jahre immer stärker wieder zu einem kämpferischen, internationalistischen Frauentag. Daran hat Courage großen Anteil. Immer mehr junge Frauen und Mädchen stehen auf gegen Sexismus. Oder wie selbstbewusst die Erzieherinnen streikten – da ging es nicht „nur“ um Geld, sondern auch um Anerkennung der Arbeit, die sie für die Gesellschaft leisten.
Das ist die besondere Stärke der Frauenbewegung – sie geht über parteipolitische, religiöse oder berufsmäßige Grenzen hinweg. Um diese Stärke nutzen zu können, brauchen wir eine starke Organisation, dafür reichen einzelne Aktionen nicht aus. Deswegen konzentriert sich Courage auch im März immer auf Mitgliederwerbung. In den  nächsten Wochen werden wir also überall in der Nachbarschaft, auf der Arbeit, auf dem Spielplatz,... Courage vorstellen, Frauen besuchen und diskutieren, selbst Courage-Frau zu werden. Dieses Jahr gibt es unser Werbematerial übrigens erstmals auch in Englisch und Arabisch. Wir freuen uns besonders auf viele junge Frauen, auf viele Migrantinnen die unseren Verband stärken.“
Weiterlesen...
 
Jede Menge neue Spendeninitiativen von Hamburg bis München, von Berlin bis Esslingen PDF Drucken E-Mail
alt
Das ist eine der vielen Initiativen zur Finanzierung der 2. Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen.
Die Spendenkoordinatorin (Kämpferischer Frauenrat) zur Finanzierung der 2. Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen schreibt dazu:
Weiterlesen...
 
Solidarität mit dem Befreiungskampf in Kurdistan PDF Drucken E-Mail
Erklärung des Frauenverbandes Courage zum Jahrestag der Ermordung von Sakine, Fidan und Leyla und zu den neuen Morden in der Türkei.
Solidarität mit dem Befreiungskampf in Kurdistan
Es ist drei Jahre her, dass am 10.1.2013 mitten in Paris Sakine Cansiz, Fidan Dogan und Leyla Söylemez kaltblütig ermordet worden sind. Sie stehen für den Kampf der Kurdinnen  für Freiheit und Demokratie. Sie leben als mutige Kämpferinnen in unserem Gedenken weiter und wir fordern die lückenlose Aufklärung dieses Verbrechens. Wir sind sicher, dass Geheimdienste hinter diesem Mord stecken.
altFast genau drei Jahre später werden wieder gezielt drei  Frauen ermordet, die an der Spitze des Kampfes in Nordkurdistan stehen: Sevê  Demir, Parteiratsmitglied der DBP (Demokratische Partei der Regionen), Pakize Nay?r, Co-Vorsitzende des Volksrates von Silopi,  Fatma Uyar,  Aktivistin der Vereinigung der Freien Frau (KJA, Koma Jinên Azad) in Silopi.

Wir vom Frauenverband Courage sprechen den Angehörigen und allen Freundinnen und Freunden unsere tiefe Anteilnahme aus. Wir sind sicher: diese Morde sind kein Zeichen der Stärke der türkischen Regierung.
Weiterlesen...
 
Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen findet wie geplant in Nepal statt PDF Drucken E-Mail
Pressemitteilung des Frauenverbands Courage
 
altWir freuen uns sehr über die mutige Entscheidung der nepalesischen Frauen, die 2. Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen trotz aller Widrigkeiten wie geplant durchzuführen.
Im Land selbst sind die verheerenden Auswirkungen des Erdbebens noch lange nicht beseitigt. Trotzdem hatte die indische Regierung seit Oktober eine brutale Blockade gegenüber dem Land verhängt, weil sie die von der neu gewählten nepalesischen Regierung beschlossene Trennung von Religion und Staat nicht akzeptiert. Mit Respekt und Demokratie hat das nichts zu tun.
Weiterlesen...
 
Gute Nachrichten aus Nepal PDF Drucken E-Mail
altDie 2. Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen findet, wie geplant, in Nepal statt.
Jetzt mit Schwung die weiteren Vorbereitungen anpacken, verstärkt Spenden sammeln, Partnerschaften mit Delegationen - vorallem aus Osteuropa und Afrika - verwirklichen, Foren in internationaler Zusammenarbeit vorbereiten, die Initiative für Kulturbeiträge entfalten ....!



Die Europakoordinatorinnen überbringen die gute Nachricht:
Weiterlesen...
 
Aufstehn - gegen Gewalt an Frauen, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit! PDF Drucken E-Mail
altFür fast 100 Frauen in Köln geriet die Silvesternacht 2015 zum Albtraum: von Gruppen Betrunkener umzingelt, brutaler Anmache und Gewalt ausgesetzt. 140 Polizisten waren nach Angaben des Kölner Polizeipräsidenten Albers vor Ort und griffen offenbar nicht ein.
Viele Medien behaupten in den nächsten Tagen in ihrer Berichterstattung, es handle sich um 1000 Täter aus dem arabischen und nordafrikanischen Raum.  Allen voran erklärt Innenminister Ralph Jäger (SPD) zu einem Zeitpunkt, als die Ermittlungen noch gar nicht begonnen haben: "Wir nehmen es nicht hin, dass sich nordafrikanische Männer¬gruppen organisieren, um wehrlose Frauen mit dreisten sexuellen Attacken zu erniedrigen."    
Absicht oder Versehen? Wir halten es mit der Kölner Oberbürger¬meisterin Reker:  „Spekulationen über die Täter sind absolut unzulässig". (Kölner Stadtanzeiger, 5.1.16)
In einem Bericht des Justizministers von NRW, Thomas Kutschaty (SPD), wird festgestellt, dass  „im Zusammenhang mit dem Zustrom von Flüchtlingen erfasste Straftaten lediglich einen Anteil von 0,04% an den 2014 insgesamt registrierten Straftaten haben.“ Ähnliche Zahlen gibt es bereits zum Jahr 2015.
Die bösartige Gewalt gegen Frauen  in der Silvesternacht in Köln und auch anderen Städten hat mit der Zahl der Flüchtlinge in Deutschland oder mit ihren Herkunftsländern überhaupt nichts zu tun. Wir verurteilen diese Gewalt gegen Frauen und fordern die Ermittlung der Täter und ihre Bestrafung - ohne Hetze gegen  Asylbewerber und Flüchtlinge aus welchem Land auch immer!
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

Verwandte Artikel

Frauenverband Courage