antalya escort
ataköy escort profilleri escort ataşehir bayan ilanları ataşehir escort resimleri ve bilgileri istanbul escort bayan profil sayfası beylikdüzü escort ilanları antalya escort ilanları şişli escort modellerin profilleri avcılar escort profilleri escort antalya profil bilgileri escort kadıköy bayanların resimleri kadıköy escort bayan ilanları escort bayan elit profil ilanları
Home Courage vor Ort

Aktivitäten und Termine von Courage...

Courage, ein Frauenverband mit Zukunft – Frauen wie du und ich sind gemeinsam aktiv. Mehr Informationen über örtliche Aktivitäten


Weiterlesen

Vor Ort - Gruppen
Hier können Sie sich über Aktivitäten in den örtlichen Courage-Gruppen informieren:


Vortrag Ortsgruppe Esslingen-Nürtingen PDF Drucken E-Mail
Die Ortsgruppe Esslingen-Nürtingen lädt ein:

Am Freitag, den 10. März von 19 bis 21 Uhr ins Mehrgenerationen- und Bürgerhaus Pliensauvorstadt,  Weilstr. 8 wird Gabriele Kapp den Vortrag
"Nomen est omen: Frauenkompetenz Mutterlinie – wie sie die Gesellschaft vor Gewalt und Suizid bewahren kann" halten.

 
Wer kämpft, kann gewinnen - Erklärung zum Verkauf des Elseyer Krankenhauses in Hagen PDF Drucken E-Mail
Die Courage-Gruppe Hagen hat die Initiative zu einer Unterschriftensammlung und Erklärung gegen die Schließung wesentlicher Bereiche des Stadtteilkrankenhauses in Hohenlimburg-Elsey ergriffen. Es hat bereits ein Riesenecho in den örtlichen Medien gegeben und vor allem ist es das Stadtgespräch Nr. 1.

Hier die Erklärung:

Hagen, 05.11.2016

Erklärung zum Verkauf des Elseyer Krankenhauses - Wer kämpft, kann gewinnen!

Was mit dem Elseyer Krankenhaus im Zusammenhang mit dem Verkauf an die Katholischen Kliniken geplant ist, ist eine Zumutung. Eine Zumutung für ältere  Menschen, die Probleme haben, weite Wege zu bewältigen. Eine Zumutung für junge Familien, die nahe und rasche medizinische Versorgung benötigen. Eine Zumutung für die Beschäftigten, deren berufliche Zukunft unsicher geworden ist. Und, und, und…

Wieder einmal sind Frauen besonders betroffen als Mütter, als Pflegerinnen von Familienangehörigen und als große Zahl der Beschäftigten in Pflegeberufen und im sogenannten hauswirtschaftlichen Bereich. Meist stehen sie schon jetzt am unteren Ende der Lohn- und Gehaltsskala. Dabei ist ihr Einkommen heute in den Haushalten unverzichtbar.

Die aktuellen Erklärungen von führenden Vertretern der etablierten Parteien zeigen uns, dass in dieser Sache von ihnen nichts zu erwarten ist. Im Gegenteil! Die SPD-Grünen-Landesregierung reicht für die sogenannte Umstrukturierung mal eben 8 Millionen Euro Steuergelder rüber. Damit finanziert sie die Schließung einer medizinischen Grundversorgung für rund 25 000 Menschen.

Nur wenn wir, die betroffenen Menschen, für den Erhalt dieser Grundversorgung kämpfen, wird sich etwas bewegen. Die Profiteure dieser faktischen Schließungspläne fürchten diesen Widerstand. Deshalb verbreiten sie eine Stimmung, als sei alles gelaufen. Dabei sind die Hohenlimburger bekannt dafür, dass sie kämpfen können. Wir vom Frauenverband Courage sind uns sicher, dass das auch gegen diese Schließungspläne gilt. Deshalb schlagen wir vor: unterstützen und verbreiten Sie die angehängte Unterschriftensammlung für den Erhalt der medizinischen Grundversorgung im Krankenhaus Elsey. Über weitere Vorschläge für gemeinsame Aktivitäten würden wir uns freuen.

Wer kämpft, kann gewinnen – wer nicht kämpft, hat schon verloren!

Erklärung
Unterschriftenliste
Bericht der Westfalenpost
Einladung zu einem Beratungstreffen
 



 
Wir wollen gesunde Kinder – deshalb akzeptieren wir kein PCB im Trinkwasser PDF Drucken E-Mail
alt


Die Couragefrauen aus Recklinghausen gehen mit einem aktuellen Flugblatt an die Öffentlichkeit. Sie schreiben:

"Viele Mütter, sind regelrecht Experten, wenn es um die Gesundheit ihrer Kinder geht.
Sie informieren sich über Gifte in Spielsachen, lesen das Kleingedruckte bei der Kindernahrung,
achten auf Bewegung der Kinder an der frischen Luft und auf vieles mehr. Denn jeder Mutter ist es wichtig, dass ihr Kind gesund aufwächst.
Mit diesem Flugblatt wollen wir Courage Frauen auf einen großen Umweltskandal aufmerksam machen, der die Gesundheit insbesondere unserer Kinder gefährdet und dem wirnur gemeinsam begegnen können."


Hier kann das Flugblatt angeschaut und heruntergeladen werden
 
Erklärung zur Flüchtlingspolitik PDF Drucken E-Mail
altWie viele Menschen sind wir Frauen von Courage Mülheim-Oberhausen solidarisch mit Flüchtlingen auf antifaschistischer Grundlage, die wegen Krieg, Umweltzerstörung und Verfolgung auf der Suche nach Hilfe in unser Land gekommen sind und kommen. Versuche von Politikern und Medien, Flüchtlingen faschistische Terrorangriffe in die Schuhe zu schieben, weisen wir entschieden zurück.
Besonders Frauen und ihre Kinder müssen unterstützt werden; sie sind oftmals besondere Opfer von Gewalt und Unterdrückung.
Wir helfen nach Kräften mit persönlicher Unterstützung und engagieren uns gegen die reaktionären Asylgesetze – besonders, wenn Abschiebung und andere Repressalien drohen.
Weiterlesen...
 
Heilbronn - Courage aktiv am Antikriegstag 2016 PDF Drucken E-Mail
altEs war für den Frauenverband Courage selbstverständlich, an einer kämpferischen Antikriegstagsaktion an der Harmonie teilzunehmen, sind doch Frauen in besonderem Maße von Kriegen betroffen. Engagiert prangerte die Rednerin Jutta Nimmann an, dass auf der Flucht vor Krieg, Konflikten und Verfolgung pro Tag 42.500 Menschen gezwungen sind, ihr Zuhause zu verlassen! Weltweit fast 60 Mio, mehr als 11 Mio Flüchtlinge aus den Kriegsgebieten in Syrien.
Direkt angegriffen wurde der türkische Staatspräsident Erdogan, der grundlegende demokratische Rechte in der Türkei abschafft und kurdische BefreiungskämpferInnen angreift, die den IS erfolgreich bekämpfen.
Weiterlesen...
 
Informativ, lebendig und bunt - Berliner Veranstaltung zur 2. Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen PDF Drucken E-Mail
alt21.5.2016 in Berlin
Infoveranstaltung zur 2. Weltfrauenkonferenz fand statt, informativ, lebendig und bunt.

Berliner Weltfrauen - VorbereiterInnen, TeilnehmerInnen, BigadistInnen, Couragefrauen, Frauen des Kämpferischen Frauenrates , Verdi Frauen, auch Partnerorganisationen wie Solidarität International oder Peopel to Peopel, berichteten von der erfolgreich stattgefundenen Konferenz in Kathmandu.
Weiterlesen...
 
Marl: Bergarbeiterfrauen couragiert gegen Rassismus und Faschismus! PDF Drucken E-Mail
In Marl im Kreis Recklinghausen wurde am 21.01.2016 ein Brandanschlag auf eine geplante Asylunterkunft verübt, die Unterkunft brannte einen Tag vor Einzug der Bewohner aus. Bereits am Tag vor dem Brand wurden Ermittlungen wegen faschistischer Parolen und Hakenkreuzschmierereien aufgenommen, die der Hausmeister an einer Aussenwand entdeckt hatte. Dort wurden auch Brandspuren gefunden. Bei einer Protestdemonstration und - kundgebung am 30.1.16 bezogen Frauen der Bergarbeiterfrauen-AG in Courage Position gegen Rassismus und Faschismus:. In ihrem Flyer heißt es:
"Wir Bergarbeiterfrauen im Frauenverband Courage fordern die restlose Aufklärung des Brandanschlags auf das Flüchtlingsheim in Marl und die Bestrafung der Brandstifter.
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

Verwandte Artikel

Frauenverband Courage