antalya escort
Home Courage vor Ort

Aktivitäten und Termine von Courage...

Courage, ein Frauenverband mit Zukunft – Frauen wie du und ich sind gemeinsam aktiv. Mehr Informationen über örtliche Aktivitäten


Weiterlesen

Vor Ort - Gruppen
Hier können Sie sich über Aktivitäten in den örtlichen Courage-Gruppen informieren:


Courage Zollernalbkreis - "Unser Sponsorinnenessen erweiterte unseren Horizont und machte den Frauenpolitischen Ratschlag bekannter" PDF Drucken E-Mail
Heute wollen wir von Courage Zollernalbkreis von unserem schönen und informativen Sponsorinnenessen am 13. September berichten und es zur Nachahnung empfehlen. Wir veranstalteten dieses Essen, um Geld zu sammeln für die Einladung der Peruanerinnen Edit und Basilia zum Frauenpolitischen Ratschlag in Erfurt. Edit ist die Präsidentin der Assoziation der kämpferischen Frauen in Peru und Basilia eine Vertreterin des indigenen Aymara-Volkes.
Weiterlesen...
 
Schon viel gelernt in der Vorbereitung PDF Drucken E-Mail
Auf dem Frauenpolitischen Ratschlag in Erfurt werden verschieden Foren angeboten. Die Vorbereitung des Forums Nummer 5 haben die Regionen Süd und Neckar des Frauenverbands Courage übernommen.  Der Arbeitstitel des Forums lautet: „Die Rechtsentwicklung der Regierungen hat direkte Auswirkung auf die Familien und andere Lebensformen“.
Weiterlesen...
 
Gemeinsam gegen Rassismus im Alltag PDF Drucken E-Mail
Die Courage-Gruppe Zollernalb lässt einen rassistischen Angriff auf eine ihrer Mitgliedsfrauen nicht auf sich beruhen und macht ihn in einer Presseerklärung öffentlich:

Am 8. Juni 2019 vormittags gegen 11.00 Uhr wurde unsere Courage-Mitgliedsfrau Christiana, gebürtig in Sierra Leone und mit deutscher Staatsangehörigkeit, von ihrer Nachbarin auf dem Hof vor dem Haus in Albstadt Tailfingen in voller Absicht mit dem Auto angefahren. Nur weil sie sich an einer Mülltonne festhalten konnte, kam sie nicht mit dem ganzen Körper unter den Wagen. Dabei wurde sie am rechten Knie verletzt und musste vom Roten Kreuz zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.
Weiterlesen...
 
Keine Abschiebung von Sandrine M.! Bleiberecht für Sandrine! PDF Drucken E-Mail
Die Gruppe Tübingen/Reutlingen des Frauenverbands Courage ruft mit der folgenden Presseerklärung

zu einer Solidaritätskundgebung am 19. September um 17.00 Uhr auf dem Holzmarkt in Tübingen auf.


Pressemitteilung des Frauenverbands Courage e.V. Tübingen/Reutlingen

Keine Abschiebung von Sandrine M.! Bleiberecht für Sandrine!

Mit Empörung und Entsetzen haben wir erfahren, dass unsere Freundin Sandrine M. auf Anordnung des dem Bundesinnenminister Seehofer unterstehenden Bundesamt für Migration und Flüchtlinge am 29. September nach Italien abgeschoben werden soll. Wegen der sogenannten Dublin III – Verordnung wurde ihr Asylantrag wegen  Unzulässigkeit nicht geprüft. Sandrine M. ist 2017 aus Kamerun geflohen und lebt seit etwas mehr als 2 Monate in Tübingen in einer Flüchtlingsunterkunft.
Weiterlesen...
 
„Wir müssen hinschauen – wenn gegen Frauen Gewalt verübt wird!“ PDF Drucken E-Mail
Unter dem Titel „Gegen zunehmende Gewalt an Frauen – Wir schweigen nicht mehr – Jede Einzelne ist zu viel!“ luden die Courage-Gruppe Gelsenkirchen und das überparteiliche Personenwahlbündnis AUF Gelsenkirchen am 23. August zu einer Diskussionsveranstaltung ein. Anlass war der feige und langfristig geplante Mordanschlag eines Stalkers auf Seda eine junge Frau , Mutter von zwei Kindern aus Gelsenkirchen im Juni 2019.
Weiterlesen...
 
Bochum: Ist das Kunst? Das muss weg! PDF Drucken E-Mail
Wie Rassismus zu bekämpfen ist, dazu  fand beim Frauenverband Courage in Bochum die 4. Lesung des Reisebuches „Namibia – Mutter mit Tochter über eine selbstorganisierte Reise“ statt. Das Reise-Buch berichtet unter anderem vom Besuch bei den beiden namibischen Weltfrauen der Weltfrauenkonferenz in Nepal, von Frauenprojekten in Namibia und vom Kampf der Menschen ums tägliche Brot.

Auch das Schauspielhaus Bochum widmete unter dem Banner der „Freiheit der Kunst“ sich der Rassismusfrage mit der Theateraufführung „White People’s Problems – The Evil Dead“.
Weiterlesen...
 
Schluss mit der Verschleppung medizinisch notwendiger Behandlungen in er Erstaufnahmeeinrichtung Tübingen! PDF Drucken E-Mail
Pressemitteilung des Frauenverbands Courage e.V. Tübingen/Reutlingen

Nicht zum ersten Mal steht die Erstaufnahmestelle (EA) in Tübingen in der Kritik.
Vor allem Frauen aus Afrika sind dort untergebracht. Viele von ihnen haben auf ihrer Flucht furchtbares erlebt, waren Misshandlungen, Folter, sexueller Gewalt und Zwangsprostitution ausgesetzt. Dabei kam es auch zu Infektionen mit HIV und Hepatitis C
Nun wurde publik, dass die umgehend notwendige Behandlung dafür vom Regierungspräsidium in bürokratischer Weise behindert und verschleppt wird – oft über Monate hinweg.
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

Weitere Artikel zum Thema

Frauenverband Courage
http://casinobonusescodes.com . website . http://www.jack-the-ripper.net