antalya escort
Home Aktivitäten/Termine Demo: Damit darf die RAG nicht durchkommen! Couragiert gegen Entlassungen und Umweltvergiftung!

Mehr über Courage...

Courage - der Name soll Programm sein und das besondere Profil des Verbandes kennzeichnen: überparteilich und international, solidarisch und demokratisch – ein Zusammenschluss von Frauen jeden Alters und jeder Tätigkeit. 
Weiterlesen

Demo: Damit darf die RAG nicht durchkommen! Couragiert gegen Entlassungen und Umweltvergiftung! PDF Drucken E-Mail
Gemeinsam mit der Bergarbeiterfrauen-AG in Courage ruft der Frauenverband Courage zur Bergarbeiterdemonstration auf:
  • am Samstag, dem 15.6.2019 in Bottrop um 11 Uhr
  • Beginn: 11.30 Uhr, Prosperstraße/Ecke Ostring
  • Abschlusskundgebung: 12.30 Uhr, Berliner Platz
Angesichts der begonnenen Zechenflutung und der angekündigten Entlassungen hat diese Demonstration überregionale Bedeutung. Es geht um die Zukunft der Bergleute und ihrer Familien, um die Zukunft der Jugend. Es geht um den Widerstand gegen die Vergiftung von Luft, Boden und Grundwasser einer ganzen Region.
Wir unterstützen den Aufruf von Kumpel für AUf für die Demonstration am 15.6.2019 aus vollem Herzen.
Wir akzeptieren keine einzige Kündigung! Es ist eine Unverschämtheit, dass 200 Kumpel jetzt offen entlassen werden und in der Öffentlichkeit noch beschimpft werden, sie hätten alle Angebote abgelehnt. Die 71 behinderten Bergleute haben mit Hilfe von Betriebsrat und Integrationsamt ihren Schutz verloren. In der Marler Zeche Auguste Victoria steigt das Grubenwasser trotz Gift in der Zeche an, wir hörten von Kumpels, dass auch auf Prosper das Wasser steigen soll, dort wurden auch Gifte eingelagert. Es ist Zeit, gemeinsam aktiv zu werden. Damit darf die RAG nicht durchkommen!
Aber wir Frauen und BottroperInnen haben noch eine weitere Rechnung offen: Die Kokerei vergiftet (mindestens) den Bottroper Süden, die Stadt übt sich im Krisenmanagement, aber die Kokerei arcelor mittal macht und vergiftet weiter. Dieser Zustand gehört auch auf die Demo am 15.6.2019.

Kommt zur Demonstration!
Klärt über die Machenschaften der Ruhrkohle AG auf - besonders auch in der Fridays-for-Future-Bewegung!
Gewinnt viele weitere Frauen, Männer, Kinder und Jugendliche für die Teilnahme!
Bereitet Beiträge für das offene Mikrofon vor! Bringt Fahnen und Schilder mit Euren Forderungen mit.


Aus der Pressemitteilung von Kumpel für AUF:

Als wir erfuhren, dass für 71 Bergleute mit Bergmannsversorgungsschein die Kündigung beantragt und dieser zugestimmt wurde, war uns klar, dass wir was machen müssen“ so Christian Link, öffentlicher Sprecher von Kumpel für AUF. Tatsächlich werden die Befürchtungen war, dass die RAG, kaum ist die letzte Zeche Ende letzten Jahres geschlossen worden, erkämpfte Bergmannsrechte abbaut und Versprechungen nicht einhält. Ein Versprechen der RAG war auch, dass keiner ins bergfreie fällt. Tatsächlich erhalten Nicht-Anpassungsberechtigte zum Ende des Monats ihre Kündigungen. Fakten werden geschaffen, dass mit der Verfüllung von Schächten begonnen und die Wasserhaltung auf AV eingestellt wurde, so dass man an den Giftmüll, der unter Tage gelagert ist, nie mehr dran kommt. Damit wird wider besseren Wissens eine regionale Trinkwasserkatastrophe provoziert. Kumpel für AUF ruft deshalb zur 2. Bergarbeiterdemonstration auf: Damit darf die RAG nicht durchkommen! Aktiver Widerstand ist angesagt! So darf man mit der Lebensleistung der Kumpel nicht umgehen! So darf sich die RAG nicht aus dem Staub machen!
 

Demonstrationsaufruf von Kumpel für AUF

Nächstes Treffen der Bergarbeiterfrauen-AG in Courage

 
Frauenverband Courage