Home Aktuelles 25 Jahre couragierte Frauenarbeit – 25 Jahre gestärkt im Gegenwind

Mehr über Courage...

Courage - der Name soll Programm sein und das besondere Profil des Verbandes kennzeichnen: überparteilich und international, solidarisch und demokratisch – ein Zusammenschluss von Frauen jeden Alters und jeder Tätigkeit. 
Weiterlesen

25 Jahre couragierte Frauenarbeit – 25 Jahre gestärkt im Gegenwind PDF Drucken E-Mail

Pressemitteilung des Bundesvorstands zum 25. Geburtstag des Frauenverbands Courage

altJede Frau braucht Courage - Courage braucht jede Frau

25 Jahre couragierte Frauenarbeit – 25 Jahre gestärkt im Gegenwind


Was am 16. Februar 1991 mit wenigen Frauen begann, hat sich bis heute zu einem starken überparteilichen Frauenverband mit mehr als 50 Gruppen und zahlreichen Einzelfrauen aus vielen Städten und in ganz Deutschland entwickelt.
altBesondere Gratulation geht an alle Mitgliedsfrauen und alle Unterstützerinnen und Unterstützer, die in diesen 25 Jahren mit Engagement, Lob und Kritik,  Widerstandsgeist, Durchhaltevermögen und viel Herzblut den Frauenverband Courage aufgebaut und die kämpferische Frauenbewegung unübersehbar gestärkt haben
Bernadette Leidinger-Beierle, eine der Sprecherinnen des Bundesvorstands und vom ersten Tag an dabei erklärt: „Die Prinzipien von Courage – überparteilich, demokratisch, finanziell unabhängig und internationalistisch – haben mich von der ersten Minute an begeistert und bis heute absolut überzeugt! Mittlerweile reisen sie schon um die Welt. Die zweite Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen, die vom 13. - 18. März in Nepal stattfinden wird, hat eben diese Prinzipien zur Grundlage. Ich freue mich, wenn ich sehe, wie sich das Frauenbewusstsein entwickelt hat! Der 8. März wurde die letzten Jahre immer stärker wieder zu einem kämpferischen, internationalistischen Frauentag. Daran hat Courage großen Anteil. Immer mehr junge Frauen und Mädchen stehen auf gegen Sexismus. Oder wie selbstbewusst die Erzieherinnen streikten – da ging es nicht „nur“ um Geld, sondern auch um Anerkennung der Arbeit, die sie für die Gesellschaft leisten.
Das ist die besondere Stärke der Frauenbewegung – sie geht über parteipolitische, religiöse oder berufsmäßige Grenzen hinweg. Um diese Stärke nutzen zu können, brauchen wir eine starke Organisation, dafür reichen einzelne Aktionen nicht aus. Deswegen konzentriert sich Courage auch im März immer auf Mitgliederwerbung. In den  nächsten Wochen werden wir also überall in der Nachbarschaft, auf der Arbeit, auf dem Spielplatz,... Courage vorstellen, Frauen besuchen und diskutieren, selbst Courage-Frau zu werden. Dieses Jahr gibt es unser Werbematerial übrigens erstmals auch in Englisch und Arabisch. Wir freuen uns besonders auf viele junge Frauen, auf viele Migrantinnen die unseren Verband stärken.“

25 Jahre couragierte Frauenarbeit – ein Grund stolz zu sein!

altCourage mit seinen vier Säulen – kämpferische Interessensvertretung, Bildung, Beratung und gegenseitige Hilfe sowie gemeinsam feiern steht auf einem festen Fundament. Courage setzt sich für alle Fragen ein, die Frauen wichtig sind: für wirkliche Gleichberechtigung, gegen Gewalt, Mobbing und Sexismus, für bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen für alle Frauen, für eine lebenswerte Umwelt. Organisiert sprengen wir Fesseln jahrtausendealter Traditionen der Unterdrückung und Abwertung der Frau. Wir machen diese zum gesellschaftlichen Thema, helfen, kritisieren und bestärken uns. Als eine Mitgliedsfrau vor einigen Jahren der Aufenthalt verweigert werden sollte, weil ihr Mann sie zur Prostitution gezwungen hat, kämpften wir mit ihr erfolgreich für ihr Bleiberecht in Deutschland und verbanden das mit der politischen Forderung nach einem eigenständigen Bleiberecht für Migrantinnen und asylsuchende Frauen. Die frauenfeindlichen Attacken in der Silvesternacht in Köln und anderswo beantworteten wir quer durch Deutschland mit der klaren Forderung: Gegen Gewalt an Frauen – gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit - aufstehen.
Außer faschistisch oder rassistisch eingestellten Frauen, können alle Frauen bei uns mitarbeiten – unabhängig vom Parteibuch. Denn um konkrete Verbesserungen im Frauenleben und das große Ziele der tatsächlichen Befreiung der Frau zu erreichen, brauchen wir Visionen, einen breiten Zusammenschluss und keine Denkverbote, die Zusammenarbeit mit Bündnispartnerinnen aus dem ganzen Spektrum der Frauenbewegung. Wir sind stolz auf unsere finanzielle Unabhängigkeit. So können wir selbst entscheiden, was wir anpacken und mit wem wir uns anlegen. Wir leben eine demokratische Streitkultur. Und wir lassen uns nicht kleinkriegen von widerwärtigen Verfassungsschützern und Finanzgerichten, die uns derzeit unsere Gemeinnützigkeit streitig machen, weil wir keine antikommunistische Ausgrenzung betreiben.

25 Jahre Courage – Frauen erklimmen die höchsten Berge

altUnser gemeinsames Geburtstagsfest feiern wir nach der 2. Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen, die wir derzeit mit Hochdruck vorbereiten. In Nepal tauschen wir uns im März 2016 mit vielen  Basisfrauen der Welt aus, schließen neue Freundschaften und erweitern unseren Horizont. Kein einziges der vielen Probleme der Welt lässt sich national lösen – was wir brauchen ist ein enges Band der Solidarität weltweit. Am 8.März, dem Internationalen Frauentag 2016, verabschieden wir unsere Reisenden und geben ihnen Aufträge mit, aber auch reichhaltige Erfahrungen in einem der stärksten Industrieländer der Welt. Nicht zuletzt in unserer immer stärkeren Organisierung als Kraftspender, keine Frau steht allein!

Stärkt den Frauenverband Courage – organisiert sind wir unschlagbar.
Werdet Mitgliedsfrau!

Presseerklärung im pdf-Format
 

Verwandte Artikel

Frauenverband Courage