Home Aktuelles Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen findet wie geplant in Nepal statt

Mehr über Courage...

Courage - der Name soll Programm sein und das besondere Profil des Verbandes kennzeichnen: überparteilich und international, solidarisch und demokratisch – ein Zusammenschluss von Frauen jeden Alters und jeder Tätigkeit. 
Weiterlesen

Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen findet wie geplant in Nepal statt PDF Drucken E-Mail
Pressemitteilung des Frauenverbands Courage
 
altWir freuen uns sehr über die mutige Entscheidung der nepalesischen Frauen, die 2. Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen trotz aller Widrigkeiten wie geplant durchzuführen.
Im Land selbst sind die verheerenden Auswirkungen des Erdbebens noch lange nicht beseitigt. Trotzdem hatte die indische Regierung seit Oktober eine brutale Blockade gegenüber dem Land verhängt, weil sie die von der neu gewählten nepalesischen Regierung beschlossene Trennung von Religion und Staat nicht akzeptiert. Mit Respekt und Demokratie hat das nichts zu tun.
Unzählige Proteste in vielen Ländern haben eine Lockerung der Blockade vor allem von Treibstoff- und Medikamentenlieferungen erreicht! Das ist ein großer Erfolg für die nepalesischen Frauen, die sich auch von harter Unterdrückung nicht davon abbringen lassen für ihre Befreiung zu  kämpfen und daraus mit einem gestärkten Vertrauen in die eigene Kraft hervorgegangen sind.
Das ist ein Erfolg aller Weltfrauen und auch von und für Courage. Wir haben mit Protestschreiben an die indische Regierung und Protestaktionen klar gemacht: Wir lassen uns nicht aufhalten! Gemeinsam mit den nepalesischen Frauen schaffen wir es, die Konferenz durchzuführen.
Die Vorbereitungen für die 2. Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen vom 13. bis 18. März in Kathmandu gehen weiter! Die nepalesischen Frauen haben inzwischen das Kongresszentrum für die Veranstaltung angemietet. Die Organisatorinnen in Nepal berichten, dass in der Hauptstadt die Zerstörungen durch die beiden schweren Erdbeben im vergangenen Jahr nicht so groß sind wie im übrigen Land. Viele Gebäude in der Stadt sind  bereits erdbebensicher gebaut worden.
Das bedeutet für uns Courage-Frauen, wir werden jetzt mit neuem Schwung aktiv, sammeln Spenden, um den Delegierten und  Teilnehmerinnen z.B. aus osteuropäischen oder afrikanischen Ländern die Teilnahme an der Weltfrauenkonferenz zu ermöglichen. Courage-Frauen in den Orten übernehmen Partnerschaften für Teilnehmerinnen aus anderen Ländern.
2016  wird das Jahr der 2. Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen sein, die uns aufruft:  „Überall auf der Welt schließen sich die Frauen zusammen und organisieren sich. Sie sprengen die Ketten eines überholten Systems! Frauen suchen nach einer Perspektive, nach Visionen und einer Zukunft von befreiten Frauen in befreiten Gesellschaften.“ (Aufruf zur 2. Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen 2016 in Kathmandu/Nepal)
Interessierte Frauen sind aufgerufen mitzumachen bei den weiteren Vorbereitungen, am besten gleich als Mitgliedsfrau bei Courage. Sich auf der Grundlage unserer 4 Säulen – überparteilich, demokratisch, international und finanziell unabhängig – zu organisieren ist der richtige Schritt, um mit vielen Frauen eine unschlagbare Kraft im Kampf für eine lebenswerte Zukunft zu werden!
Weitere Informationen unter www.weltfrauenkonferenz.de und www.fvcourage.de. Wer sich an den Vorbereitungen beteiligen möchte, kann sich an die örtliche Courage-Gruppe wenden.
Die Konferenz wird unabhängig mit den Spenden vieler Frauen finanziert.

Spendenkonto:
Verein zur Förderung der Internationalen Frauenbewegung,
IBAN DE68 4246 1435 5608 7184 01; BIC GENODEM1KIH
Volksbank Kirchhellen eG, Stichwort „Weltfrauenkonferenz“

Pressemitteilung als Flyer
 
Frauenverband Courage