Home

Mehr über Courage...

Courage - der Name soll Programm sein und das besondere Profil des Verbandes kennzeichnen: überparteilich und international, solidarisch und demokratisch – ein Zusammenschluss von Frauen jeden Alters und jeder Tätigkeit. 
Weiterlesen

Erfolgreiche Europakonferenz der Weltfrauen in Paris stattgefunden! PDF Drucken E-Mail
Wir dokumentieren die Pressemitteilung der Europakoordinatorinnen vom 17.02.2014:
"Erfolgreiche Europakonferenz der Weltfrauen in Paris stattgefunden!
Am 8.Februar fand in Paris die 3. Europakonferenz der Weltfrauen mit  29 Delegierten aus 14 Ländern und insgesamt 140 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus 25 Herkunftsländern statt.
Weiterlesen...
 
Courage-Gruppe in Leipzig gegründet - Herzlich willkommen, genau die richtige Entscheidung! PDF Drucken E-Mail
alt
Sie schreiben uns: "Hallo liebe Frauen, ich möchte euch heute über die Gründung unserer Couragegruppe in Leipzig informieren! Am 25.01.14 haben sich 5 Frauen entschlossen, hier in Leipzig eine Courage-Gruppe zu gründen. Dabei sind wir gut aufgestellt: Jung (23 Jahre) und Alt (75 Jahre) und International (Ukraine). Der Vorstand samt Kassiererin und Kassenprüferin wurde einstimmig gewählt. Den bevorstehenden 8. März und das 2. Vorbereitungstreffen zum Frauenpolitischen Ratschlag in Chemnitz wollen wir nutzen, um gleich aktiv zu werden, unseren Verband vorzustellen und neue Frauen zu gewinnen. Optimistisch möchten wir deshalb gleich 12 Mitgliedsausweise bestellen."
Begrüßungsschreiben des Bundesvorstands

 
Solidarität mit dem Bergmann und Umweltaktivisten Christian Link PDF Drucken E-Mail
Ab 3.Februar erteilte die Ruhrkohle AG dem Bergmann Christian Link Anfahrverbot. Der Hintergrund: Christian Link ist Umweltreferent der Bewegung „Kumpel für AUF“, informiert mutig über die Giftmülleinlagerungen unter Tage im Ruhrgebiet und über die Gefahren, die durch steigendes Grubenwasser entstehen. Die RAG ist nicht an einer Offenlegung dieses Skandals interessiert und versucht nun einen unliebsamen Mitarbeiter loszuwerden.
Die Bergarbeiterfrauen-AG im Frauenverband Courage sichert ihrer Mitgliedsfrau Christiane Link und ihrem Mann in einem Brief ihre volle Unterstützung und Solidarität zu – und das gilt natürlich auch für den Frauenverband Courage insgesamt. Dort heißt es:
Weiterlesen...
 
Prostitution –ältestes Gewerbe oder älteste Versklavung der Frau? PDF Drucken E-Mail
Frauenhandel und Zwangsprostitution hat in Europa in den letzten Jahren geradezu explosionsartig zugenommen. Das ist der Grund für die in zahlreichen Medien derzeit laufende intensive Auseinandersetzung um diese Frage.  In Schweden ist  Prostitution schon länger verboten, Frankreich zieht nach. In Deutschland gilt das liberalste Gesetz von ganz Europa.
Szenario: Agentur für Arbeit: junge Frau - seit einem Jahr arbeitslos - sucht Arbeit, Bordellbesitzer sucht dringend „Arbeitskräfte“ sogen. Sexarbeiterinnen. Jetzt müsste nach der gesetzlichen Anerkennung 2002 der Prostitution als Beruf die ARGE-Mitarbeiterin die junge Frau auf das offene Stellenangebot hinweisen und ihr bei Nichtannahme der Arbeit Gelder kürzen. Das passiert so nicht, stillschweigend wird das Gesetz von meist weiblichen ARGE-Mitarbeiterinnen umgangen, aber es wäre rechtens.
Weiterlesen...
 
Frauen und Bundeswehr? Ministerin von der Leyen will keine „militärische Zurückhaltung“ mehr! PDF Drucken E-Mail

Quelle: www.flickr.comAls erste weibliche Verteidigungsministerin schlägt Frau von der Leyen sanfte wie aggressive Töne an. Kaum im Amt, will sie die Bundeswehr „familienfreundlicher“ gestalten. Schließlich gibt es dort große Unzufriedenheit und mehr Beschwerden von Soldat/innen als je zuvor.
„Nur noch 57% der Soldatinnen würden sich heute wieder für den Militärberuf entscheiden (2005: 66%). 24% der Frauen würden den Dienst gern vor Ablauf quittieren, mehr als doppelt soviel wie in der vorhergehenden Studie (11%). Nur 51,3% der Soldatinnen finden, dass ihr Beruf mit der Familie vereinbar ist. Hinzu kommt Sexismus: Von derben Witzen in ihrer Gegenwart berichten 48% der Soldatinnen. Rund ein Viertel gab an, dass sie mit pornografischen Darstellungen konfrontiert wurde. Vergewaltigungen haben 3% erlebt, hochgerechnet auf die 18.500 Frauen, die derzeit in der Armee Dienst tun, mehr als 500 Fälle. Die Bundeswehr bildet auch Minderjährige an der Waffe aus und hat in den vergangenen drei Jahren mehr als 3.000 minderjährige Jugendliche rekrutiert.“ (WZ 25.1.14)
Es ist absolut zu verurteilen, wie Soldatinnen in der Bundeswehr behandelt, sexistisch attackiert oder sogar vergewaltigt werden.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 21 22 23 24 25 26 27 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

Verwandte Artikel

Frauenverband Courage