antalya escort
Home

Mehr über Courage...

Courage - der Name soll Programm sein und das besondere Profil des Verbandes kennzeichnen: überparteilich und international, solidarisch und demokratisch – ein Zusammenschluss von Frauen jeden Alters und jeder Tätigkeit. 
Weiterlesen

„Misch dich ein!! Zeig Gesicht!!“ PDF Drucken E-Mail
Unter diesem Motto ruft die Ärztin und Psychotherapeutin Dr. Brigitte Heimes zu einer

Demonstration am 31.8.10 um 12 Uhr vor dem Landgericht Detmold

auf.

Der Frauenverband Courage unterstützt diese Initiative.
Weiterlesen...
 
Aufruf zur Mitarbeit für ein gemeinsames Forum "Frauen- und Umweltbewegung" beim 12. Frauenpolitischen Ratschlag PDF Drucken E-Mail

Liebe Frauen, Umweltaktivistinnen und Freunde,

wir wenden uns an Euch, weil wir Euch sowohl kennenlernen, einladen als auch um Mitarbeit bitten möchten.
Vom 1. bis 3. November findet der 12. Frauenpolitische Ratschlag statt in Erfurt. Selbstorganisiert und -finanziert, von Basisfrauen, international, alle zwei Jahre. Weitere Informationen, die Richtlinien findet Ihr unter www.frauenpolitischerratschlag.de.

Wir von der Bergarbeiterfrauen-AG im Frauenverband Courage haben die Verantwortung übernommen, das Forum „Frauen und Umwelt“ auf die Beine zu stellen, gemeinsam mit Mädchen und Frauen, jungen und alten, von SchützerInnen von Mutter Erde, ChristInnen, Fridays-for-Future-AktivistInnen, Arbeiterinnen und studierten Frauen, Revolutionärinnen aus vielen Ländern … Also mit Euch.
Weiterlesen...
 
„Gegen zunehmende Gewalt an Frauen“ - Diskussionsveranstaltung PDF Drucken E-Mail

Der Frauenverband Courage und AUF Gelsenkirchen
laden ein zur:

DISKUSSIONSVERANSTALTUNG
„Gegen zunehmende Gewalt an Frauen“

Freitag, 23.08.2019, 18:30 Uhr
Im Zelt vor der Horster Mitte
Gelsenkirchen-Horst, Schmalhorststraße1/An der Rennbahn

Weiterlesen...
 
Erfurt - wir kommen wieder! PDF Drucken E-Mail
Im Juni tagte in Erfurt (Thüringen) das letzte Vorbereitungstreffen für den 12. Frauenpolitischen Ratschlag. Er findet statt vom 1.-3. November in der Alten Parteischule.
In sieben Foren werden alle brennenden Fragen der Frauenbewegung behandelt. Courage-Gruppen oder ganze Regionen arbeiten gemeinsam an der Vorbereitung verschiedener Foren. Gewerkschaftlich engagierte Frauen bereiten sich vor auf das Forum: „Weil es ums Ganze geht – Frauen aktiv in Betrieb und Gewerkschaft“. Die nach 30 Jahren immer noch vorhandene große Lohnlücke zwischen Ost und West wird Thema sein in einem Workshop: „Wir sind keine Menschen zweiter Klasse“. Wie der Kampf um die 30-Stundenwoche bei vollem Lohnausgleich auch in Ver.di geführt wird, thematisiert ein weiterer Workshop, für den auch Frauen von Ver.di München ihre Mitarbeit zugesagt haben. Das Stuttgarter Regio-Team von Courage bereitet engagiert das Forum „Familie und andere Lebensformen“ vor, das sich gründlicher befasst mit der Entwicklung der Familie und der Verbindung zur jeweiligen Gesellschaftsordnung. Und welche Schlüsse dafür gezogen werden müssen, wie wir Frauen künftig leben wollen. Das Forum „Frauen und Umwelt“ beschäftigt sich gründlicher mit vielfältigen Zusammenhängen: die Zukunft unseres Planeten und unserer Lebensgrundlagen, die besorgniserregende Zunahme von Krebs- oder psychischen Erkrankungen, die Vergiftung von Wasser, Luft und Böden und weitere Umweltfragen sind ein brennendes Thema unserer Zeit. Das beschäftigt auch viele Courage-Frauen ganz persönlich, kann aber niemals individuell bewältigt werden. Wir haben darin viele wichtige Erfahrungen zu verarbeiten, von daher ist auch dieses Forum höchst spannend. Ein weiteres Forum beschäftigt sich mit dem jahrhundertealten Traum der Gleichberechtigung der Frau – und wie er vom Traum zur Wirklichkeit wird. „Vom Traum zur Wissenschaft“ heißt dieses Forum. Der Kampf der Frauen auf allen Kontinenten wird im Forum „Imperialismus – Würger der Frauen der Welt“ Thema sein, bei dem Frauen aus aller Welt Zeugnis ablegen über ihre Situation und ihren Kampf.
Weiterlesen...
 
Schluss mit der Verschleppung medizinisch notwendiger Behandlungen in er Erstaufnahmeeinrichtung Tübingen! PDF Drucken E-Mail
Pressemitteilung des Frauenverbands Courage e.V. Tübingen/Reutlingen

Nicht zum ersten Mal steht die Erstaufnahmestelle (EA) in Tübingen in der Kritik.
Vor allem Frauen aus Afrika sind dort untergebracht. Viele von ihnen haben auf ihrer Flucht furchtbares erlebt, waren Misshandlungen, Folter, sexueller Gewalt und Zwangsprostitution ausgesetzt. Dabei kam es auch zu Infektionen mit HIV und Hepatitis C
Nun wurde publik, dass die umgehend notwendige Behandlung dafür vom Regierungspräsidium in bürokratischer Weise behindert und verschleppt wird – oft über Monate hinweg.
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

Verwandte Artikel

Frauenverband Courage
sbobet link . payday loans . http://creamproducts101.hatenablog.com/entry/2018/01/22/234502